Herzlichen Glückwunsch! Teil 2

39 Jugendliche aus dem Pfarrverband Stiftsland durfte Dekan Msgr. Dr. Thomas Frauenlob im Auftrag von Kardinal und Erzbischof Reinhard Marx bei Sonnenschein auf dem Kirchplatz in Winkl für ein gelingendes Leben stärken. Pflichterfüllung ist in unserer Zeit nicht mehr an der Tagesordnung. Umso mehr freute sich Pastoralreferent Martin Kienast, die Firmlinge mit einer Gruppe junger Erwachsener auf dieses Sakrament vorzubereiten. In Gruppenstunden, die online und in Präsenz stattfanden, bei verschiedenen Gottesdiensten, einer Wallfahrt und dem Versöhnungsnachmittag sollten die Jugendliche Gemeinschaft und die tragende und stärkende Kraft des christlichen Glaubens erleben. Für den Festtag wurde von vielen Helfern der Kirchplatz geschmückt und bot die Möglichkeit ohne Maske gemeinsam zu feiern. Begleitet von den Weihnachtsschützen und dem Läuten der Glocken, zogen die Firmlinge durch die noch vor kurzem vom Unwetter verwüsteten Straßen zur Kirche. Der „Firmchor“, den Kirchemusikerin Angela Hanke zusammengestellt hatte, gestaltet schwungvoll und begeistert die Feier. Pfarrer Frauenlob ermutigte in seiner Predigt in allen Mitmenschen, auch diejenigen, die einem nicht sympathisch sind, ein Abbilder Gottes zu sehen und gut miteinander umzugehen. In der Firmung betete die versammelte Gemeinde für die Jugendlichen, auf dass ihr Leben gelinge und sie ihre Fähigkeiten entfalten. Nicht nur die Kirche, sondern auch unsere Gesellschaft braucht lebendige Jugendliche, die ihre Talente verwirklichen.

Herzlichen Glückwunsch! Teil 1

Zwei Firmungen fanden am vergangenen Wochenende im Pfarrverband Stiftsland statt. 19 Jugendiche aus den Pfarreien Au und Marktschellenberg feierten ihre Firmung in der Pfarrkirche Marktschellenberg. In der Pfarrkirche Berchtesgaden empfingen 25 Jugendliche das Sakrament der Stärkung. Pastoralreferent Martin Kienast hatte sich zusammen mit Gruppenleitern/innen aus allen sechs Pfarreien verschiedene Möglichkeiten überlegt, um das Christsein erfahrbar zu machen. Neben Gruppenstunden, die online und in Präsenz stattfanden, gab es jeden Monat einige besonderen Gottesdiensten (Taizégebete, scheen_auf_d’Nocht, StilleKlangZeit). Viel Spaß machte den Firmlingen die Firmchallenge, die es zusammen mit den Firmpatinnen und Paten zu lösen galt. Ein Highlight war für alle, die dabei waren, die Wallfahrt zum Ettenberg. Als Firmspender war in diesem Jahr Pfarrer und Dekan Msgr. Dr. Thomas Frauenlob von Kardinal und Erzbischof Reihnhard Marx beauftragt. In seiner Predigt ging er auf die Herkunft die Bedeutung und Wirkung des Firmsakraments ein. Alle Eltern, Verwandte und Freunde waren eingeladen, dafür zu beten, dass das Leben der Jugendliche gelingt, sie ihre Fähigkeiten und Talente entfalten und diese zum Wohl der Gesellschaft und Kirche einsetzen. Und diese Fähigkeiten waren wenige Stunden später bereits bei Nachbarschaftshilfe oder Feuerwehreinsätzen, bei denen sich etliche Firmlinge beteiligten, gefragt.

Firmung bei Sonnenschein

Es freut mich euch mitteilen zu können, dass wir am Samstag die Firmung auf dem Kirchplatz in Winkl feiern können.

Am Freitag um 19 Uhr treffen wir uns in Winkl zu Probe mit anschließender Firmvigil. Patinnen und Paten sind – wenn möglich – bitte dabei.

Am Samstag wird es auch einen Kirchenzug geben. Treffpunkt ist um 9.10 Uhr an der Bushaltestelle in Winkl. Dir Firmung beginnt dann um 9.30 Uhr.

Firmung in Winkl am 24. Juli

Mein Wetterbericht versprich sonniges Wetter für nächste Woche. Ich hoffe daher, dass wir die Firmung im Freien auf dem Kirchplatz feiern können. Die Entscheidung, ob aufgrund des Wetters doch zwei Firmgottesdienste (8.30 und 10.30 Uhr) in der Kirche notwendig sind, wird am kommenden Donnerstag fallen. Ich gebe euch auf alle Fälle per Whatsapp Bescheid. Die Gruppeneinteilung werde ich dann kurzfristig machen. Ich hoffe, dass alle eine eine Stunde Flexibilität für die Firmung in Coronazeiten mitbringen! Fest steht, dass alle, die sich zum Firmausflug angemeldet haben in der 1. Gruppe um 8.30 Uhr wären.

Fotografin Firmung Winkl

Frau Fritz wird bei der Firmung in Winkl fotografieren. Von ihr habe ich folgende Informationen erhalten:

„Ich freue mich darauf die Firmung am 24. Juli fotografisch begleiten zu können. Ich werde während dem Gottesdienst fotografieren und vorher und danach noch Einzelportraits nach Wunsch anfertigen! Jeder Jugendliche bekommt einen Stick mit SEINEN Bildern, einem Gruppenfoto und allgemeine Bilder vom Gottesdienst. Bei der Probe werde ich Umschläge verteilen mit den Namen der Firmlingen, wer einen Stick haben möchte bringt bitte zur Probe 25€ mit! Bitte auch die Adresse und Namen auf einen Zettel zum Geld legen, dann wird der stick direkt nach Hause geschickt.“

Fotograf Firmgottesdienste Marktschellenberg und Berchtesgaden

Hier kommen noch die Hinweise von unserem Fotografen Jürgen Waßmuth:

Achtung Achtung Achtung Achtung Achtung Achtung

Die Bilder sind nur Schnellabzüge ohne jegliche Bearbeitung, daher teilweise zu dunkel oder beschnitten.

Die Bilder werden von mir in der Größe 13 x 18 ( Postkartengröße ) oder 20 x 30 ( DIN A 4 ) bearbeitet und per Post mit Rechnung zugesandt.

Bitte tragen Sie Ihre Bestellungen in beiliegende Liste ein.

Nur die Nummer bedeutet: 13 x 18

Bei 20 x 30 bitte extra vermerken!!!

Der Musterordner liegt von Montag, 19.07.2021 bis Sonntag, 01.08.2021 (ca. 12.00 Uhr) in der Kirche auf.

Bitte den Ordner immer in der Kirche liegen lassen.

¬¬¬
Ich bedanke mich für Ihre Aufträge und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Jürgen Waßmuth

Digitaldateien sind aus rechtlichen Gründen nicht möglich.

Preise:

13 x 19 € 3,50

20 x 30 € 6,00

Bei Fragen bin ich unter 0170 1856 170 erreichbar.

Wichtig!

Bitte denkt daran bis morgen einen Termin für den Versöhnungsnachmittag auszuwählen: https://app1.edoobox.com/Stifts/Vers%C3%B6hnungsnachmittag/?edref=stifts

Zu den Sitzplätzen bei der Firmung gibt es jetzt folgende Lösung:

Firmung Marktschellenberg: Pro Firmling steht eine Kirchenbankreihe (ca. 6-7 Personen) zur Verfügung. Die Bankreihen werden am Versöhnungsnachmittag verlost.

Firmung Berchtesgtaden: Pro Firmling steht eine Kirchenbankreihe (ca. 7 -8 Personen) zur Verfügung. Die Bankreihen werden am Versöhnungsnachmittag verlost.

Firmung Winkl: Bei schönem Wetter steht jedem Firmling eine Bierbank zur Verfügung, bei schlechtem Wetter eine Kirchenbank (ca. 6 bis 10 Personen)

Versöhnungsnachmittag

Liebe Firmbewerber/innen,

in diesen Tagen berührt viele Menschen der Fußball – positiv wie negativ. In den Sakramenten geht es darum, sich auch berühren zu lassen – zu erfahren, dass da „mehr“ im Leben ist. Wer sich nicht interessiert und offen ist für Fußball, an dem geht auch die EM spurlos vorüber. Für die Firmung wünsche ich euch Offenheit und Interesse, sonst geht auch die Firmung garantiert spurlos an euch vorüber.

Am Freitag, 9. Juli seid ihr gefordert auf euch und euer Leben zu schauen. Ihr habt die Möglichkeit zum Sakrament der Beichte oder zu einem Gespräch mit einem Hauptamtlichen Laien. Es geht um dich. Nutzt die Chance und schaut mit Interesse und Offenheit auf euer Leben!

Zur besseren Organisation des Versöhnungsnachmittags meldet euch bitte bis Dienstag, 6. Juli unter folgender Plattform an :

https://app1.edoobox.com/Stifts/Vers%C3%B6hnungsnachmittag/?edref=stifts

Bitte kommt rechtzeitig, aber nicht zu früh. Unsere Gemeindereferentin Frau Hauber wird euch im Eingangsbereich der Stiftskirche empfangen und eine kurze Erklärung geben.

Ich wünsche euch gute Gespräche und einen versöhnlichen Nachmittag

MArtin Kienast

Firmwallfahrt nach Ettenberg


Von Bischofswiesen über Maria Gern nach Ettenberg wallfahrteten 20 Jugendliche und Begleiter im Rahmen der Firmvorbereitung des Stiftslands. Am Wochenende früh aufzustehen fällt gerade Jugendlichen nicht leicht und doch fand sich eine größere Zahl um 6.00 Uhr bei der Pfarrkirche Bischofswiesen ein. Nach einem kurzen Gebet machte sich die Gruppe unter der Leitung von Jugendreferentin Sylvia Scheifler und Pastoralreferent Martin Kienast auf den Weg. Die erste Station am Aschauerweiher bestand aus einer Kooperationsaufgabe, die nicht nur Spaß machte, sondern zum Nachdenken anregte. Mit wem bin ich unterwegs auf meinem Lebensweg? Wer/was zieht mich? Nach einem Wegstück in Stille folgte ein Partneraustausch. In Maria Gern wartete eine weitere Station. Mesnerin Eva Schweiger stellte in einer kurzen und interessanten Kirchenführung die Geschichte und die Schätze der Kirche dar und dann gab es eine kreative Aufgabe: Auf Holztafeln gestalteten alle ihre eigenen Votivtafel mit ihren persönlichen Anliegen. Weiter ging es im Anschluss über die Almbachklamm hoch zum Ettenberg. Drei Firmlinge schleppten auf dem ganzen Weg ihre Instrumente mit (Trompeten, Klarinette) und gestalteten in der Wallfahrtskirche die Abschlussandacht. Symbolisch wurden dabei die eigenen Anliegen auf den Altar gebracht. Froh waren alle, dass sie bei der Mittagshitze von ihren Eltern an der Kugelmühle abgeholt wurden. Bei der Schlussreflexion meinte eine Teilnehmerin „Ich nehme von der Wallfahrt mit, dass ich manchmal meinen inneren Schweinhund überwinden muss. Dann kann man echt schöne Erfahrungen sammeln!“

Termine, Termine, Termine

Hier kommen die wichtigsten Termine:

Für Firmlinge aus den Pfarreien Au und Marktschellenberg:

  • Firmprobe und Firmvigil ist am Freitag, 16. Juli um 17.00 Uhr (Pfarrkirche Marktschellenberg, wenn möglich mit Pate/in)
  • Firmgottesdienst ist am Samstag, 17. Juli, 8.30 Uhr (Pfarrkirche Marktschellenberg)

Für Firmlinge aus der Pfarrei Berchtesgaden:

  • Firmprobe und Firmvigil ist am Freitag, 16. Juli um 19.00 Uhr (Pfarrkirche Berchtesgaden, wenn möglich mit Pate/in)
  • Firmgottesdienst ist am Samstag, 17. Juli, 10.30 Uhr (Pfarrkirche Berchtesgaden)

Für Firmlinge aus den Pfarreien Bischofswiesen, Strub und Winkl:

  • Firmprobe und Firmvigil ist am Freitag, 23. Juli um 19.00 Uhr (Pfarrkirche Winkl, wenn möglich mit Pate/in)
  • Firmgottesdienst ist am Samstag, 24. Juli, 9.30 Uhr (Winkl, Kirchplatz)
  • bei schlechtem Wetter finden zwei Firmgottesdienste in der Pfarrkirche Winkl statt: Gruppe 1 um 8.30 Uhr und Gruppe 2 um 10.30 Uhr. Entscheidung dazu wird am Donnerstag 22. Juli über Whatsapp bekannt gegeben.

Für alle Firmlinge:

Am Freitag, 9. Juli findet in der Zeit zwischen 14.30 Uhr in 18.00 Uhr ein Versöhnungsnachmittag statt. Dieser Termin ist verbindlich. Ihr habt dabei die Wahl zwischen einem seelsorglichem Gespräch und einer Beichte. Für die Anmeldung werde ich am 1. Juli einen Link mit genauer Erklärung verschicken.

MArtin Kienast

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten